Vom Apfel zum Most - Herbstspaziergang

Vom Apfel zum Most – Herbstwanderung des ETC.-Vereins Fraubrunnen

Streuobstwiesen bereichern die  Landschaft der Gemeinde Fraubrunnen. Wie aus den Aepfeln der dichtbehangenen Hochstammbäume feiner Apfelsaft wird, konnten Kinder mit dem ETC.-Verein am Mittwoch 8. Oktober gemeinsam erwandern.

Bei mildem Herbstwetter trafen sich 14 Mädchen und Buben mit 3 Begleiterinnen des ETC.-Vereins in Grafenried und schon gings munter los Richtung Etzelkofen. Bereits an der Waldecke wartete die erste Ueberraschung. In geheimnisvollen Boxen galt es Bestandteile von Aepfeln zu ertasten. Weitere Posten mit Rätseln rund um den Apfel boten viel Abwechslung entlang der Strecke. Höhepunkt war bestimmt die Tell-Geschichte mit Armbrustschiessen, welches die schwierige Lage Tells richtig deutlich machte.

Beim Zvieri-Buffet warteten verschiedene Apfelspezialitäten und eine Sortendegustation. Wunderbar wie vielseitig der Apfel ist und wie unterschiedlich die Vorlieben. Ob süssliche oder doch lieber saure Apfelschnitze -  die Kinder waren sich einig, ein frischer Apfel ist die beste Zwischenverpflegung.

Noch ein wenig spielen im Wald und schon wurde das letzte Stück Weg in Angriff genommen. In Etzelkofen empfing uns Herr Wanner in seiner Mosterei und führte in die Geheimnisse der Süssmostherstellung ein. Rasch wurden die Körbe mit Aepfeln gefüllt  und jetzt durften die Kinder mit einer kleineren Presse den eigenen Most zubereiten. Der verdiente erste Schluck schmeckte herrlich. Jedes Kind füllte eine Flasche zum Mitnehmen selber ab. Der Besuch bei der Mosterei Wanner bot einen eindrücklichen Blick in die Süssmostherstellung und alle Kinder werden den goldenen Saft umso mehr schätzen. Herzlichen Dank an Familie Wanner für den freundlichen Empfang und das spannende Programm.

Madeleine Bachmann, Limpach, Vorstandsmitglied ETC.-Verein Fraubrunnen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0